Gott läßt sich finden, indem man ihn sucht.

 

Heute mal das Thema Sünde (so unmodern wie aktuell)

Nr. 1 vom von uns hoch geschätzten Thorsten Dietz:

Nr. 2: mit Joel Rosenfelder

_________________________________

Glauben wir alle an den gleichen Gott?

____________________________________

Is Christianity a conveniance for us or does it cost us to to do good?

________________________________

Eugen Drewermann: Eine Kirche, die Jesus nicht verrät

Es ist eine Wahrhaftigkeit der Seele in Drewermann, ein Wissen um den Kern und eine Sprache des Herzens. Er läßt die Stimme der Seele wieder erwachen und eröffnet ihr eine Zuflucht, die Jesus, die Gott heißt und wahrhaftig ist. Er lädt uns auf den richtigen Weg ein und zeichnet uns eine Welt jenseits harter Daten und Fakten, die die Seele verkümmern lassen.
Ja, es ist schade, dass er so vieles nur rein „weltlich/ materiell“ erklärt. Aber ihn deswegen hier nicht reden zu lassen, wäre ein großer Verlust.

Ω

Eugen Drewermann ist von einer Ganzheit, die heute kaum noch zu finden ist. Er sagt:
MAN MUSS WIDERSPRECHEN